Mit Walhaien schwimmen in Mexiko

Schon im Vorfeld unserer Mexikoreise sind wir im Zuge der Reisevorbereitung darüber gestolpert das im Juli, also genau zu unserer Reisezeit, „Whaleshark Season“ ist. Die im Vorfeld anrecherchierten Preise von bis zu $300 Dollar haben uns jedoch erstmal abgeschreckt – $600 Dollar für uns zwei für einen Tag? Davon könnten wir ein mehr als entspannten Wochenende in ein Amsterdam, London oder wo auch immer verbringen. Also erstmal versucht nicht weiter drüber nachzudenken und ab nach Mexiko.

Bucketlist: Mit Walhaien schwimmen – done.

In Yucatan überall an jeder Ecke riesige Walhai Plakate die uns ein „once in a lifetime experience“ versprechen, dazu mehere Leute aus aller Welt die wir vor Ort kennengelernt haben und uns von ihrem „absolutley awesome, once in a lifetime“ Erlebnis berichten, der Wunsch unbedingt einmal den größten Fisch der Welt zu sehen, eine 100% Geldzurückgarantie falls wir keinen Walhai sehen, und einen etwas niedrigeren  Preis von „nur“ $180 pro Nase haben uns den Trip dann doch buchen lassen :-)

Am frühen morgen sind wir erstmal nach Cancun gefahren dort auf ein Speedboat umgestiegen und dann ging sie los die Suche nach den Walhaien. Zwei Stunden immer weiter raus aufs offene Meer (erste Panik: gibts hier denn auch keine „richtigen“ Haie?!?) untermalt vom Funktraffic des Guides mit anderen Booten, die ebenfalls auf der Suche waren.

Und dann sind sie da! Nicht nur einer, sondern mindestens vierzig Walhaie die sich mit weitgeöffneten Mäulern ihre Bäuche mit Plankton vollstopfen. Das die eine Länge von bis zu 14 Metern erreichen wusste ich, aber das das wirklich sooo gigantische Viecher sind fühlte sich dann doch anders an wenn man mit Flossen und Taucherbrille am Bootsrand sitzt und gleich reinspringen will…

Einmal im Wasser drin – das angepriesene „once in a lifetime“ Erlebnis ist da. Einfach unglaublich! Ich mich mehrfach verschluckt, weil ich vor lauter Glück unter Wasser lachen musste. Wie elegant die sich bewegen und wie wunderschön diese Tiere doch einfach sind.

Wir sind immer in Zweiergruppen mit unserem Guide ins Wasser gegangen und dann jeweils ca 15 Minuten mit den Walhaien geschwommen. Taktik: Kopf über Wasser – Flossen suchen – hin schwimmen – abtauchen – und versuchen ein paar Meter mit dem Walhai mitzuhalten. Gar nicht so leicht, die haben nämlich einen ordentlichen Schub drauf, wer eine mit der Flosse überbekommt für den wirds erstmal dunkel. Kurze Erholungspause auf dem Boot und dann wieder rein.

Wir sind solange geblieben bis alle an Bord gesagt haben das sie genug haben, bzw. einfach so fertig waren und nicht mehr konnten. Alle sind also genauso viel mit den Walhaien geschwommen wie sie wollte.

Mein Fazit: Ja, es ist verdammt teuer aber es ist es wert! 

So viele Walhaie in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen und mit Ihnen schwimmen zu können ist ganz einfach unbeschreiblich. Wenn ich jetzt daran denke das ich tatsächlich mit dem größten Fisch der Welt geschwommen bin kommt mir das ganze total surreal vor. Und unvergesslich schön.

„Once in a lifetime“ halt.

Einen weiteren tollen Post zu diesem Thema findest Du bei Stefanie und Daniel von Wir-sind-dann-mal-weg.com. Sogar mit GoPro Filmchen – darauf bin ich richtig neidisch :-)

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

3 thoughts on “Mit Walhaien schwimmen in Mexiko

  1. 30. November 2012 at 12:11

    Ah, auch toll. Wir hatten das Glück in Panama. Einmal schnorcheln und einmal beim tauchen.. waren dann fast 40 Minuten mit ihnen Unterwasser. Gigantisch!

    LG

  2. 30. November 2012 at 23:51

    Ah, beim tauchen ist bestimmt ein Traum! Ich hoffe das kann ich auch mal erleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.