Veganer Schokokuchen

Was tun wenn man sonntag nachmittag unglaubliche Lust auf Schokokuchen hat aber weder Eier noch „richtige“ Schokolade im Haus hat? Genau man fragt den besten Freund Google und backt einen veganen Schokokuchen. Der nicht nur supereinfach, sondern vor allem verdammt lecker ist!


Das Rezept habe ich bei Shia von Cakeinvasion gefunden, die dem Kuchen sogar noch einen leckeren veganen Schokoguss verpasst hat. So lange konnte ich nicht warten! Kuchen! Jetzt!

Zutaten:

300 g Mehl
40 g Kakaopulver
230 g Zucker
1 TL Natron (der Tausendsassa, zu finden in der Backabteilung)
1/2 TL Salz
240 ml warmes Wasser
1 Pck. Vanillezucker

80 ml  Rapsöl
1 TL Apfelessig

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen verrühren.

Anschließend Wasser, Öl und den Apfelessig dazu geben und mit dem Schneebesen unterrühren. Kleine Klümpchen sind nicht wild, die lösen sich beim Backen auf. Jetzt schnell ab in den Ofen! ca 45 Minuten backen und dann ENDLICH den Schokohunger stillen.

Der Lieblingsmensch hat sich übrigends am Montag ein Stück kurz in die Mikrowelle gepackt – lt. seiner Ausage kann jeder Hot Brownie dagegen einpacken.

.


Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

One thought on “Veganer Schokokuchen

  1. 20. April 2013 at 15:24

    Sarah! Toooll!!
    Bin sofort im Geiste durchgegangen ob ich alles dafür zu Hause hätte :-D
    Super, wird demnächst getestet!
    Dank dafür,
    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.