französische Küche mit deutschen Portionen – willkommen im Elsass!

Gugelhupf, wahlweise süß oder salzig – aber immer lecker

Aus Spass habe ich vor meiner Reise ins Elsass nach Frankreich noch zu meiner Lieblingsarbeitskollegin gesagt, dass ich mir die Reise ungefähr so vorstelle: „In der rechten Hand ständig ein Glas Wein und in der linken immer was zu essen“. Ich sollte bei AstroTV anheuern, denn genauso war es.
Verdammt leckere französische Küche mit deutschen Portionsgrößen, die selbst ich nicht bezwingen konnte (und glaub mir, ich kann wirklich viel essen). Desserts die für drei Leute reichen würden und netterweise standardmäßig direkt mit dem Suppenlöffel serviert werden.

Das Resultat: Drei Tage Elsass gleich plus 1 Kilo mehr auf der Waage. Egal, Verschnitt ist immer – und der Genuss von Vino und Co ist ein fairer Preis dafür. Und jetzt gibts erstmal eine Woche Gemüsesuppe.


Es folgt ein Kilo in Bildern:

elsass1
Käsekuchen mit Erdbeersoße
elsass2
elsass3
Souvenir, souvenir…
elsass4
Iss mich! Diese „Törtchen“ könnten auch locker eine Hauptmahlzeit ersetzten.
elsass5
Gewürztraminer – ich bin jetzt Fan
elsass6
elsass7
elsass8
Gemüse der Saison zum Mittagessen konnten die Kalorienexplosion auch nicht mehr retten
elsass9
Baiser
elsass10
elsass11
Sylvaner vom Grand Cru Zotzenberg – keine Sorge die Gläser sind nicht alle meine
elsass12
am Bleistift kauen in einer neuen Geschmacksdimension
elsass13
elsass14
elsass15
Veggie Pastete mit Strauchbasilikum
elsass16
gegrillter Spargel mit Parmesan
elsass17
Macarons mit Eis und Früchten
elsass18
elsass19

 

So, das ist also mein Elsass Kilo. Je ne regrette rien.

Elsass Tourismus hat mich auf diese Reise eingeladen. Herzlichen Dank dafür! Meine Meinung bleibt selbstverständlich meine eigene.

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

3 thoughts on “französische Küche mit deutschen Portionen – willkommen im Elsass!

  1. 15. April 2013 at 18:59

    Unglaublich, überall nur Essen und du setzt die Krone auf. Und ich bekomm immer mehr Hunger und muss gleich mal schauen ob ich auf dem Weg nach Hause was einigermaßen vernünftiges zum Essen bekomme… Danke für so leckere Einblicke ins Elsass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.