Passion aus Tradition – wie der kanarische Hirtensprung "Salto del Pastor" auf Teneriffa ein Revival erlebt

Ungefähr 100 gibt es von ihnen auf Teneriffa, Samir ist einer von davon. Sein Sport nennt sich „Salto del Pastor“ was übersetzt „der Sprung des Hirten“ bedeutet. Was bei uns als skurriler Trendsport durchgehen könnte, hat auf Teneriffa eine Jahrhunderte alte Tradition. Schon die Guanchen, die Ureinwohner der Insel, praktizierten den „Salto de pastor“ im Teno Gebirge.

„Salto del Pastor“ ist eine Technik zur Überquerung von Schluchten und für den Abstieg an Steilhängen, von denen es auf der Vulkaninsel Teneriffa ohne Ende gibt, und ist ausschließlich auf den kanarischen Inseln zu finden. Ursprünglich wurde diese Art der Fortbewegung von Schafhirten genutzt um sich in einem Gelände mit extremen Höhenunterschieden so schnell wie möglich bewegen zu können und alle Schäfchen zusammen zuhalten.

Diese Tradition wurde von Generation zu Generation weitergegeben und Samir und die anderen „Hirtenspringer“ halten sie am Leben. Einst aus einer Notwendigkeit entstanden ist „Salto del Pastor“ heute ein Outdoor Sport, der viel Kraft und Training braucht bis man ihn beherrscht.

In lokalen Vereinen kann man die verschiedenen Sprünge und Techniken heute erlernen. Samirs Sprunglanze ist 3,20m lang, Anfänger beginnen mit einer kürzeren Lanze. Die Lanze besteht aus einem besonders harten Holz an deren unteren Ende ist eine Eisenspitze angebracht ist, mit der der Grund des Abhangs auf Festigkeit geprüft werden kann. Und dann geht´s ab über die Schluchten und Berge.

Wie die „Saltos“ dann in Aktion aussehen, könnt ihr in dem folgenden Video bewundern:

Die „Pastores“ sind über die verschiedenen kanarischen Inseln mit über einen Verein verbunden. Mehrmals im Jahr finden verschiedene Wettbewerbe statt.

Samir tritt dann mit seinem Verein für Buenavista del Norte und Teneriffa an – ich wünsche Dir dabei viel Erfolg!

Wer selbst mal einen Hirtenspringer in Aktion erleben will, kann z.B. eine Tour bei „El Cardon“ buchen. El Cardon ist spezialisiert auf besondere Natur Erlebnisse auf Teneriffa und hat unter anderem auch eine Tour durch das Teno Gebirge im Programm bei der die Ursprünglichkeit und die Traditionen, wie z.B. das Hirtenspringen, im Mittelpunkt stehen.

Auf diese Reise wurde ich von Tourismus Teneriffa mit der Unterstützung von Condor eingeladen. Vielen Dank! Meine Meinung bleibt hiervon unberührt.

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

5 thoughts on “Passion aus Tradition – wie der kanarische Hirtensprung "Salto del Pastor" auf Teneriffa ein Revival erlebt

  1. 2. Juli 2013 at 19:59

    Schöne Geschichte! Habe ich so noch nie gesehen, und man kann es total gut nachvollziehen, aber whoassa! :D

    1. 2. Juli 2013 at 20:16

      Vielen Dank, Heike! Meine muckis würden noch nicht mal für einen kleinen Hopser reichen :D

  2. 30. Oktober 2013 at 23:25

    Cool! Ich liebe so schräge alte Traditionen! Hier in Katalonien gibt es lustige „Stocktänze“ und noch ein paar andere Bräuche. Klasse

    :-)

    1. 30. Oktober 2013 at 23:52

      Ich will die Stocktänze sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.