Schanze und Karo – eine Tour in Hamburg zwischen Flora, Protest-Gemüse und Schanzenschickimickischeiß


„Wenn wir da jetzt reingehen wird nicht fotografiert. Auch nicht mit dem Handy.“ Jörn Löding ist Stadtführer in Hamburg und wir sind heute mit ihm heute im Schanzenviertel und Karolinenviertel unterwegs. Auch wenn ich nach wie vor am liebsten eine Stadt entdecke indem ich mich einfach treiben lasse, in Cafés sitze und Leute beobachte (was gibt es besseres?) – eine authentische Tour mit einem Guide der seine Stadt liebt zeigt Dir Orte & Ecken an denen Du sonst wahrscheinlich einfach vorbeigelaufen wärst.

Eigentlich verbinde ich mit dem Wort Stadtführer ältere Herren in Cordhosen und dem obligatorischen „hiergehtslangHerrschaften“-Regenschirm – also der Inbegriff der Spießigkeit. Das es auch anders geht, dafür ist Jörn der lebende Beweis. Er kennt sie alle: die dunklen Ecke und schillernden Designgeschäfte, die Kneipen, die vielen portugiesischen Cafés und die Hinterhöfe die sich hinter komplett mit Konzertplakaten und Graffiti zugekleisterten alten Türen verstecken und aussehen als wäre man direkt in einem Fatih Akin Filmset gelandet. 

Und genau dieser Einblick in Hinterhöfe, in denen nicht fotografiert werden darf, hinter die Fassade des ehemaligen Arbeiterviertels und Schmelztiegels der Stadt und die vielen kleinen Geschichten über die Bewohner und den Wandel des Quartiers machen die Tour mit Jörn besonders.

Wer schon in der Schanze unterwegs ist, sollte auch gleich einen Abstecher ins Karoviertel machen. Als Zentrum des Karolinenviertels hat sich die Marktstraße mit den Jahren als alternative Einkaufsmeile Hamburgs einen Namen gemacht. Hier und in den umliegenden Straßen versammeln sich einzigartige, inhabergeführte Läden für Mode, Musik, Design, Accessoires und Dekoration. Die ansässigen Designer entwerfen und produzieren bewusst hier, viele der Geschäfte dienen gleichzeitig als Ateliers. Die „üblichen Verdächtigen“ wie H&M, Zara und Konsorten sucht man hier zum Glück vergebens. Dafür gibt es  „Protest-Gemüse“ – Urban Gardening nach Hamburger Art und einen Ankerbutton-Automat.

Nach der Tour bin ich um viele Eindrücke reicher und es immer noch genug Zeit um alleine loszuziehen – jetzt sogar mit dem Wissen wo es den besten portugiesischen Kaffee im Viertel gibt.

Eine 2h Tour mit Jörn kostet €110,- egal ob für 2 oder 20 Personen und ist damit wohl eher für Gruppen interessant.

Kontakt: joern [at] hamburgdaddeldu.de

Für meinen nächsten Ausflug nach Hamburg hab ich mir die „Eat-the-world“Tour durchs Schanzenviertel (3h/€30 pro Person) vorgemerkt. Eine kulinarische Sightseeingtour – das klingt genau nach meinem Ding! Hat die Tour zufällig schon mal jemand mitgemacht?

Alternativ bietet das St. PauliTourist Office empfehlenswerte offene Touren durch (Überraschung) das legendäre Viertel St. Pauli an. Die Preise liegen um €15 pro Person.

Ich wurde auf diese Reise von Hamburg Tourismus eingeladen. Herzlichen Dank! Meine Meinung bleibt hiervon unberührt. 

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

6 thoughts on “Schanze und Karo – eine Tour in Hamburg zwischen Flora, Protest-Gemüse und Schanzenschickimickischeiß

  1. 19. Juli 2013 at 12:55

    Ein Toller Bericht ! Werd den gleich auch noch mal in meinem Hamburg to Go Bericht verlinken :D

  2. 23. Juli 2014 at 11:43

    Vielleicht bin ich nicht begabt genug. Aber irgendwie verstehe ich Deinen Bericht nicht. Wo gibt es denn nun den besten portugiesischen Kaffee? Und was ist das Besondere an den Hinterhöfen? Auch ohne Fotos würde ich gerne verstehen, was Dir daran gefallen hat. Wie soll ich mir sonst überlegen, ob ich mir die Schanze und das Karoviertel gerne anschauen würde.

  3. 26. August 2014 at 16:39

    Kompliment Sarah – der schöne Titel „Zwischen Flora, Protest-Gemüse und Schanzenschickimickischeiß“, (der mich zum klicken bewegte) hat nicht enttäuscht ; ) Wundevolle Bilder! Ich hoffe aber, du konntest bei Deinem Besuch noch mehr von Hamburg entdecken als Schanzenviertel und Karolinenviertel. Bild 3, die „Skizze“ unter der Türklingel, gefällt mir besonders gut xD Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.