Weltreisegepäck – Rucksack oder Trolley? Ich will alles!

Bald ist es endlich soweit! Am 06.11. steigen Kelly und ich in eine Condormaschine nach Thailand und sind dann erstmal acht Monate raus. Also dringend Zeit sich langsam mal über elementares Reisequipment Gedanken zu machen. Welche Tasche nehm ich mit? Als erstes schreit das Abenteuerherz natürlich – Rucksack, sonst nix! Backpackerbaby!

ABER: Wie oft muss man das Ding wirklich auf dem Rucken tragen? Eigentlich fast nie. Ich behaupt jetzt einfach mal auf meinen bisherigen Asientrips wäre ich in 85% der Fälle wunderbar mit einem Hackenporsche aka Trolley zurechtgekommen.

Vor allem an Flughäfen, in der Bahn und in der Stadt und in jeder Situation wenn der Rucksack schon wieder an meinem Rücken klebte hab ich mir oft einen herbeigesehnt. Nach einer ausgiebigen Internetrecherche habe ich jetzt meine eierlegende Wollmilchsau gefunden!

Den Osprey Meridian 75. Kann Trolley, kann Rucksack und sieht noch schmuck aus dabei.

Hier die Features meines Allrounders:

  • 55l Trolley mit vollwertigen Rucksacktragesystem,mit gepolsterten Schulter und Hüftgurten welches bei Bedarf ratzfatz am Start ist.
  • Ein abzippbarer aufgesetzter 20 Liter Daypack mit gepolsterten Laptopfach und jede Menge Platz für alles was man tagsüber so braucht.
  • Die Haupttasche läßt sich wie ein Koffer öffnen und hat mit mehreren extra Innentaschen eine sehr gute Aufteilung – nie wieder kramen und suchen.
  • Offroad Rollen mit Kugellager. Hab ich jetzt zwar noch nicht im Gelände getestet, zumindest sehen die Rollen aber schonmal so aus als ob sie nicht bei den ersten Schotterstraßen schlapp machen würden.
  • Seitlich und oben zwei gut gepolsterte zusätzliche Tragegriffe
  • Gewicht 4,25 kg
  • Preis ca €200,- .

In dem folgenden Video bekommt man wie ich finde einen ziemlich guten Eindruck von dem Teil (und einen lustigen Holländer noch obendrauf, haha)

 

Ob sich das gute Stück unterwegs als guter Freund rausstellen wird, wird sich zeigen. Ich bin im Moment jedenfalls sehr optimistisch und zufrieden mit meiner Wahl. Ich werde Euch nach ein paar Monaten on the road berichten wie`s läuft :-)

UPDATE NACH 10 MONATEN AUF TOUR:

Das Ding ist supergeil! Keinen Tag hab ich meinen Kauf bereut! Die Tasche ist noch immer top im Schuss. Es gibt keine Reisverschlusszickereien oder andere Verschleißerscheinungen und glaubt mir, ich habe die Tasche wirklich gefordert. Die Rollen laufen auch auf Schotterpisten rund und verlässlich, der ausfahrbare Trolleygriff wackelt nicht blöd rum. Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. Mehrfach wurde ich unter der glühenden Sonne Asiens für die Möglichkeit mein Gepäck hinter mir herzuziehen von Rucksackträgern beneidet :-)

Vietnam, Hoi An, Sonne 35 Grad - die Tasche sitzt.

Vietnam, Hoi An, Sonne 35 Grad – die Tasche sitzt.

Die Die Rucksackfunktion habe ich nur wenige Male im Einsatz gehabt, aber wenn ich sie brauchte ging das umbauen schnell, einfach und ich konnte alles sehr komfortabel tragen.

Kambodscha, Ko Ta Kiev, Sturm & Dauerregen, 30 Grad - die Tasche sitzt.

Kambodscha, Ko Ta Kiev, Sturm & Dauerregen, 30 Grad – die Tasche sitzt.

In der Praxis als besonders gut haben sich die die gepolsterten Tragegriffe (oben und an der Seite) als auch die Möglichkeit die Tasche gut unten zu packen gezeigt. Das raufhieven auf Busdächer oder der Weg über Treppen in den 7. Stock ist dadurch viel einfacher.

Den Daypack habe ich so gut wie jeden Tag im Einsatz. An den Seitenfächern passt eine 1,5 Liter Flasche gut rein (Wichtig!), und dank der guten Innenaufteilung hab ich immer schnell alles zur Hand.

Gibt es auch etwas negatives zu berichten? Eigentlich nicht wirklich. Außer das ihr wissen solltet, dass es auf gar keinen Fall möglich ist den gepackten Daypack auf die gepackte Haupttasche zu zippen. Es sei denn ihr packt beides äußerst spartanisch, aber dann kann man sich ja auch direkt eine kleinere Tasche zulegen.

Ich persönlich hab meinen Daypack sowieso lieber direkt am Mann, von daher ist das für mich kein großer Minuspunkt.

FAZIT: Top Teil! Würd ich immer wieder kaufen! 

Falls Du jetzt auch vom Weltreise Hackenporsche überzeugt bist:

Momentan gibt es den Osprey Meridian 75  bei Amazon! 

(Amazon Affiliate Link: Der Klick kostet dich keinen Cent mehr, aber du unterstützt mich mit einer kleinen Provision. Vielen Dank dafür!)

Was meint ihr? Bist Du Team Backpack oder Team Trolley? Oder wie ich Team „ich will alles“?

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

19 thoughts on “Weltreisegepäck – Rucksack oder Trolley? Ich will alles!

  1. 19. August 2013 at 12:00

    Hallo Sarah,

    bin gespannt wie sich der Rucksacktrolley in der Praxis schlägt.

    Ich stehe der Eier-Milch-legenden Wollmichsau skeptisch gegenüber. Für eine Weltreise würde ich einen Rucksack nehmen, für eine Städtereise oder den Strandurlaub einen Trolley.

    Aber vielleicht belehrst Du mich ja eines Besseren ;)

    Grüße,
    André

    1. 19. August 2013 at 12:06

      Hi André,

      danke für Deinen Kommentar!
      Ja, ich bin selbst gespannt wie es wird :-)
      Weltreise ist ja auch irgendwo zum Teil Stadt & Strandurlaub.
      Deshalb hoffe ich mit meinem Koffer für alles gewappnet zu sein. Wir werden sehen ;-)
      Ich halt dich auf dem Laufenden!

      Liebe Grüße,
      Sarah

  2. 20. August 2013 at 16:48

    Mir ist mal mein uralter geliebter Rucksack bei einem Innlandsflug in Australien kaputt gegangen worden. Ich bekam von der Airline ein Modell das eine Mischung aus Reisetasche und Rucksack war. Hab mich zuerst so richtig gefreut – uralt gegen total neu getauscht. War dann aber enttäuscht, der Schwerpunkt der Reisetasche lag so ungünstig und der Beckengurt war schlecht konzipiert, dass ich den neuen Rucksack nie lange tragen konnte…

    Soviel mein Senf und meine Erfahrung. Drück dir die Daumen, dass dein Modell so richtig rockt. Und um die Rollen kann man dich beneiden, die lohnen sich bestimmt ;)

    1. 20. August 2013 at 18:18

      Oh Mann, das ist dann natürlich echt doof. Ich hab die Meridian letztens mal testweise gepackt und einmal um den Block als Rucksack getragen, ging gut! Aber der Praxistest wird entscheiden :-)

  3. Bernd
    24. September 2013 at 11:40

    Ich bin „Team-irgendwo-dazwischen“: Habe bisher eine Reisetasche mit Rollen genommen, die hat viel Platz und lässt sich wie ein Trolley ziehen. Bin aber am Überlegen, ob ich auf einen größeren Rucksack umsteige..
    Dir eine gute Reise!

  4. 5. Januar 2014 at 18:20

    Hey Sarah,

    jetzt hast du das Teil ja schon ein paar Monate. Wie hat es sich denn so gemacht. Ich bin derzeit auch auf der Suche nach was neuem. Im Sommer solls für 3-4 Monate nach Mittelamerika gehen. Und ich hab keinen Bock auf meinen Backpackerrucksack mehr. Ich hab nämlich festgestellt, dass ich den so wenig trage, dass sich ein reiner Rucksack nicht lohnt. Und ich gebe dir auch recht. Auch auf einer Weltreise ist man oft in Städten unterwegs, wo man gut auch einen Trolley nutzen kann.

    1. 5. Januar 2014 at 19:03

      Hey Robin, ich bin super zufrieden mit dem Teil. Hat bisher alles mitgemacht ohne großen Verschleiß. Die Rollen laufen auch auf kambodschanischen Dirtroads einwanwandfrei. Bisher hab ich die Tasche genau viermal als Rucksack getragen, einmal auf kompletter Schotterpiste, einmal am Strand und zweimal beim Umsteigen von Boot zu Boot. Das switchen von trolley auf Rucksack geht superschnell und das Tragesystem verteilt das Gewicht sehr gut. Top Teil bis jetzt! :)

      1. 5. März 2014 at 16:11

        Das klingt ja doch besser als meine Vorurteile erwartet hatten. Ich hatte den Osprey auch mal ins Auge gefasst, aber dann doch vor den vielen Warnungen hinsichtlich Tragefähigkeit auf langen Strecken zurückgeschreckt. Letztlich gab es aber (egal wo und egal mit welchem Verkehrsmittel) einfach gar keine Abschnitte, wo man wirklich 5-6 Stunden lang den Rucksack hätte schleppen müssen. Daher ärgerts mich ein bisschen, nicht auch diese Variante gewählt zu haben ;-)

        1. 5. März 2014 at 16:14

          Nächste Weltreise kommt bestimmt:)

  5. Frauke
    16. Juni 2014 at 11:14

    Hallo Sarah!
    Mit großem Interesse hab ich dein „Osprey Koffer-Test“ gelesen. Meine Frage: wie hat er sich geschlagen? Du hast ihn ja jetzt acht Monate getestet.
    Ich werde im November für ein Jahr auf Weltreise gehen und habe den Osprey ins Auge gefasst…. Bin mir aber immer noch nicht sicher ob ich den Osprey oder einen Deuter Travel Helion nehmen soll. Und noch eine Frage: ist es nötig, den Koffer zum Fliegen nochmals in einen „Schutzsack“ zu verpacken??? Oder ist das Aussenmaterial so robust das nix passiert?
    Danke und liebe Grüße!

    1. 17. Juni 2014 at 05:30

      Hey Frauke, der Osprey und ich sind immer noch ein Herz und eine Seele! Das Material ist super robust- und glaub mir ich hab ihn wirklich herausgefordert;) alle Reißverschlüsse und Nähte sind immer noch wie neu, lediglich unten an der Plastikleiste an den Rollen sind ein paar Katscher drinnen. Ich würde ihn immer wieder kaufen! Wünsche dir eine großartige Zeit unterwegs! Liebe Grüße, Sarah

  6. Tom
    4. August 2014 at 18:58

    Hi Sarah….alles ok ?
    Deine Argumente für den osprey sind gut. Bist du immer noch zufrieden? Wie wasserdicht ist er ? Oder gibt es noch ne regenhülle?
    Alles gute………Tom

    1. 6. August 2014 at 13:44

      Hallo Tom,

      ja ich bin immer noch sehr zufrieden. Ein wenig Regen und Feuchtigkeit kann die Tasche vertragen – im Dauerregen müsste ich (zum Glück) bisher noch nicht über einen längeren Zeitraum testen. Bisher ist immer alles trocken geblieben (normaler Regen, Spritzwasser bei Bootsfahrten etc.) Ich habe mir noch zusätzlich eine Regenhülle von Meru dazugekauft

      universal Rucksack Regenhülle, Raincover, Regenüberzug – hier Größe L für 50-60l

      Alles Liebe Sarah

  7. 25. Januar 2015 at 22:35

    Rucksacktrolley hört sich gut an :). Super Idee. Viele Grüße aus Obereggen

  8. Hans
    1. Februar 2015 at 16:46

    Hallo zusammen,
    also für mich ist dieser Rucksack der beste.
    Ich bin mit ihm bereits zweimal vereist und ich kann ihn nur empfehlen.

    http://www.amazon.de/gp/product/B000M02VBO/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B000M02VBO&linkCode=as2&tag=hmhwebsolutio-21&linkId=SZFEB63BW4ZFRR3R

  9. 19. Juni 2015 at 14:40

    Eindeutig Rucksack. Passt einfach immer. Von Campingplätze Deutschland bis Thailand. Empfehlungen habe ich allerdings leider nicht.

  10. 25. September 2015 at 16:57

    Hoi An *seufz* … lang ist es her …

    Ich hatte auch einen Rucksacktrolley von Vaude. Da ich mit dem Fahrrad zum Hauptbahnhof brauchte ich einen Rucksack und im Zug wollte ich einen Trolley. Das war super, leider waren die Rucksackriemen nicht besonders gut verarbeitet und einer ist abgerissen – zum Glück beim Fahrrad fahren.

    Liebe Grüße

  11. 12. Oktober 2015 at 19:54

    Eine Freundin von mir hat auch so ein Teil mit auf Weltreise genommen (Weiß allerdings nicht welches Modell). Sie war zwar nur 4 Monate unterwegs, fand es aber wirklich super und meinte auch, dass sie das jedem nur empfehlen kann! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.