Instaweek 37/2013

Was für eine Woche, Kinders! Ich hatte meinen letzten Arbeitstag und wollte für einen Moment gar nicht mehr gehen.

Meine Kollegen haben mich zum Abschied so mit Liebe überschüttet, dass doch noch das passiert ist was ich vermeiden wollte: dicke Tränen und verheulte Augen.

Ich habe einen wunderbaren und ganz beonderen Abschiedsfilm bekommen, der mich auch während unserer Reise begleiten wird. Warum und wieso erzähl ich Dir in den nächsten Tagen.

Jedenfalls war es eine gute Entscheidung direkt nach Mallorca zu fliegen und uns mit Sina und Matz in einer Finca zu verschanzen.

Nicht nur wegen dem Wetter, sondern vor allem weil ich das Gefühl habe hier zur Ruhe zu kommen und mich langsam mit dem Gedanken anzufreunden das ich jetzt tatsächlich ein ganzes Jahr frei habe. Fühlt sich schon sehr gut an. Und aufregend. Und hat momentan den Geruch von Meerwasser, Käsekuchen und San Miguel Dosenbier.

Willkommen Freiheit & neues Leben – schön dich kennenzulernen!

20130916-203139.jpg

// Goodbye Meworks, goodbye Lieblingschef! //

// Spananien – here we come! //

// Der Mann ist erleuchtet, Fliegerromantik im Ferienbomber //

// Cars of Mallorca 1 //

// Gute Freunde, gutes Wetter und eine Woche Zeit = Alles bestens //

// Cars of Mallorca 2 //

// Käsekuchen und Café con leche in Santanyi. Lecker war´s. //

// In Santanyi //

// Sonnenuntergang auf unserer Terrasse. Hach. // 

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

4 thoughts on “Instaweek 37/2013

  1. 16. September 2013 at 21:59

    Wow! 1 ganzes Jahr! Das muss ein tolles Gefühl sein!!! Ich bin gerade ein bisschen neidisch! :-) Aber auch total gespannt auf deine Berichte von der Reise!!!

    1. 16. September 2013 at 22:14

      Ohja, das ist es :D Muss trotzdem erstmal reinwachsen, ich glaube die nächste Woche zu Hause ohne Job wird erstmal komisch…

  2. 17. September 2013 at 09:08

    Lustig…ist bei mir fast 10 Jahre her das ich mich für ein Jahr verabschiedet habe. Damals auch verheulte Augen und Abschied von meinen RTL-Kollegas. Genieß die Zeit. 1 Jahr ist rückblickend echt nix und vergeht soooo schnell. Auch wenn Du Dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst. PMI ist jedenfalls schon mal ein guter Einstieg. Mein Neid sei Dir gewiss ;). LG, Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.