Reise Nostalgie: Blogger erzählen von ihrer ersten Reiseerinnerung – Teil 7 mit Janett von "Teilzeitreisender"

Jeder von Euch hat sie und sie ist immer besonders: Die erste Erinnerung an eine Reise.

Egal ob an die ewig lange Fahrt nach Italien auf der Rückbank des roten Kombis, die erste Sandburg oder wie bei mir an einen Winterurlaub mit Opa und großen Kullertränen die nur von einem Filzhut getrocknet werden konnten.

Ich wollte von deutschen Bloggern wissen, was deren erste Reiseerinnerung ist.

Heute gibt es den 7. Teil  mit Janett von Teilzeitreisender

Janett auf ihrer ersten Reise

„Ich bin damals zu meinen Großeltern gefahren. Das ist in sofern was besonderes gewesen, als das sie die einzige Wohnung auf dem Kyffhäuserdenkmal bewohnt haben. Eine gefühlt riesige Wohnung inmitten dieser alten Bauten… das war schon toll !

Ich war damals 5 und mein Bruder sollte wenige Wochen später geboren werden. Für mich war dies eine aufregende Zeit. Das erste mal „allein“ Urlaub bei meinen Großeltern. Und auch ein wenig Abenteuer. Mit Opa, der damals den Heizer und Aufpasser dort oben gemacht hat, bin ich im Sommer frühs mit dem Hund entlang des Kyffhäuserdenkmales gelaufen – lange bevor die Touristen dort unterwegs waren. Ich habe mit meinem Opa ein paar Mililiter Wasser in den tiefsten Burgbrunnen der Welt (der auch auf dem Kyffhäuser zu finden ist) geworfen und gewartet, bis es endlich unten war. Als Fünfjähre war das eine gefühlte Ewigkeit. Weiter ging es damit, die Kollegen meines Opas zu begrüßen. Natürlich antworteten diese mit „Aaach ist die schon groß geworden !“ 

janett-schindler

Janett heute

Besondes war es auch, das Kyfhäuserdenkmal zu besteigen. Was als Kind gefühlte Ewigkeiten dauerte. Und von dort oben gab es einen soo tollen Ausblick, das ich sogar zu meiner Uroma 20 km weiter schauen konnte. Was ein Traum.

Noch heute bin ich gerne auf dem Kyffhäuser zu Gast. Das Schild „Vorsicht bissiger Hund“ was mein Opa da mal vor Ewigkeiten hingehangen hat, hängt wohl  immer noch da (obwohl der Hund nie bissig war :D). Und auch den Brunnen kann man heute noch besichtigen. Nur meine Großeltern, die sind ins Tal gezogen, und so manches mal schwelgen wir gemeinsam in Erinnerungen…“

Janett betreibt zusammen mit ein paar (Blogger)Freunden den Blog teilzeitreisender.de. Auf Teilzeitreisender.de geht es vorrangig um das Thema Kurzreisen und Reisen bis maximal 10 Tage für den 0-8-15 Arbeitnehmer von heute. Von Low Budget bis Luxushotel, von Ausflugszielen bis zu Spartipps ist alles dabei. Durch die verschiedenen Autoren ergibt sich auch in Sachen Themen eine bunte Mischung. Vom Wandern über Familienurlaub oder Studententipps ist eine große Vielfalt gegeben.

Noch mehr Reiseerinnerungen findest Du HIER
Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.