Die Fullmoonparty auf Koh Phangan – meine Tipps für die größte Strandparty Thailands

Ich war bereits zwei mal in Thailand, auf die legendäre und sagenumwobe Fullmoonparty hat es mich jedoch bis jetzt noch nie verschlagen. Diese Mal gab es also keine Ausreden. Wir sind auf Phangan, es ist Vollmond und nach langem Hin-und-Her haben wir uns aus unserer kleinen Bucht Tong Nai Pan nach Haad Rin aufgemacht. Ich hatte so ziemlich gar keine Erwartungen an die Party und habe mit dem schlimmsten gerechnet. „Nur mal gucken“ war die Planung. Wider Erwarten hatten wir aber eine Menge Spaß. Ein bisschen wie Kirmes mit Atzenmucke, jeder Menge Neonfarbe, Alkohol und schrägen Gestalten. Wir haben von Anfang an geplant nicht länger als bis 2-3 Uhr zu bleiben, größere Exzesse haben wir daher nicht zu Gesicht bekommen. „Gehen wenn´s am schönsten ist“, hat für uns  auf jeden Fall funktioniert.

Fullmoonparty1

Wenn Du also wie ich eigentlich ein Party-Weichei bist und Du schon vor dem Kölner Rosenmontagszug Angst hast – Du wirst es nicht nur überleben, sondern mit ein paar kleinen Spielregeln auch eine verdammt gute Zeit haben.

Alle bekloppt - aber lieb.

Alle bekloppt – aber lieb.

Als Einstimmung aber erstmal unser kleines Video von der Fullmoonparty am 17.November 2013

1.  Buckets

Aus kleinen Plastikeimerchen Schnaps trinken, war nie cool und wird es auch nie werden. Also überleg Dir gut ob und wenn doch wie viel Du Dir davon einverleibst. Die Schnapseimer sind pures Gift, schmecken aber wie Kindertee – gefährliche Mischung. Das Du von niemanden einen „free drink“ nimmst, gilt auf Koh Phangan natürlich genauso wie in der Oldenburger Dorfdisko. Aus Gründen.

Bucketmania

Bucketmania

Je weiter Du Dich vom Strand entfernst und nach Haad Rin reinläufst um so günstiger wird der Diesel.

Je weiter Du Dich vom Strand entfernst und nach Haad Rin reinläufst um so günstiger wird der Diesel

schlagende Verkaufsargumente

schlagende Verkaufsargumente

2. Cheap, cheap und trotzdem knülle

Günstiger und auch katerverträglicher ist der Gang zum thailändischen Supermarkt unseres Vertrauens 7Eleven. Die Läden haben die komplette Nacht auf und ein großes Changier gibt es dort für 80Baht. Wenn Du harte Sachen trinken möchtest würde ich mich auch hier eindecken. Wenn Du schonmal da bist kauf Dir direkt immer noch ein Wasser – dein Kopf wird es Dir am nächsten Morgen danken.

3.Trag geschlossene Schuhe

Auch wenn die Fullmoonparty eine Strandparty ist (sogar die größte in Thailand) tu Dir den gefallen und zieh „vernünftige“ Schuhe an. Der Strand ist eine riesige Outdoordisse inkl jede Menge zerbrochener Flaschen. In eine Glasscherbe treten gehört bestimmt nicht zu den Dingen die Du haben musst, oder?

In der Hochsaison kommen bis zu 30.000 Besucher zur Fullmoonparty.

In der Hochsaison kommen bis zu 30.000 Besucher zur Fullmoonparty.

4. ein kühles Bad im Meer – schlechte Idee!

Ja, es ist nach zwei Stunden tanzen ziemlich verlockend sich einfach ins Meer zu schmeißen. ABER: Das Meer ist nicht nur so warm weil Du gerade in Thailand bist, sondern weil ALLE egal ob Männlein oder Weiblein rein pinkeln. Ganz nebenbei ist betrunken schwimmen zu gehen sowieso eine total bekloppte Idee.

5. Nimm nur das Nötigste mit!

Bargeld und Deinen Hotelschlüssel – mehr brauchst Du nicht. Es gibt Geschichten von Leuten die morgens nackt mit einem leeren Plastikeimer (siehe Buckets) am Strand aufgewacht sind.

Partyfinger hoch!

Partyfinger hoch!

6. Scheiß auf das verdammte Feuerseil.

Denk nicht mal drüber nach. Egal ob Du der beste Seilchenspringer aller Zeiten bist, Du weißt nicht ob die Jungs und Mädels die mit Dir das Feuerseil hüpfen wollen genauso talentiert sind wie Du. Jedes Jahr gibt es üble Verbrennungen und Verletzungen – kein Souvenir das Du haben möchtest, oder?

Das Feuerseil - nur gucken, nicht mitspringen.

Das Feuerseil – nur gucken, nicht mitspringen.

Limbo anyone?

Limbo anyone?

Immer noch nicht abgeschreckt? Richtig so! Go for it und hab ne Menge Spaß!

Unter dem folgenden Link findest Du eine Liste mit den Terminen der kommenden Fullmoonparties in 2013, 2014 und 2015: KLICK!

100 Baht Eintritt kostet die Sause, dafür bekommt man aber auch ein Knallerarmband.

100 Baht Eintritt kostet die Sause, dafür bekommt man aber auch ein Knallerarmband.

Warst Du auch schon mal auf der Fullmoonparty auf Koh Phangen? Wie hat es Dir gefallen? Hot oder Flop?

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone