Hoteltipp: Die Don Bosco Hotel School in Sihanoukville, Kambodscha

Als wir mit unserem kleinen vollgestopften Minibus aus Koh Chang in Sihanoukville am frühen Abend ankommen, sind wir nicht nur müde, sondern vor allem eins: Staubig. 5 Stunden Schlaglöcherparkour über Land liegen hinter uns und ich sehne mich nach einer Dusche. Wir haben bereits vorab unsere ersten Nächte in Sihanoukville gebucht um uns eine lästige Suche am Ankunftstag vor Ort zu ersparen.

Dabei sind wir auf die Don Boso Hotel School aufmerksam geworden, ein Trainings- und Ausbildungshotel in dem die Schüler ihr im Unterricht gelerntes Wissen in die Praxis umsetzen und „echte“ Gastgeber sein können.

Das gesamte Hotel wird komplett von den Schülern gemanagt. Housekeeping, Küche, Restaurant und Rezeption – in jedem Bereich sind die Kids unter der Anleitung und Aufsicht ihrer Lehrer in „ihrem“ Hotel tätig. 100 % der Einnahmen fließen wieder zurück in die Ausbildung der Kinder.

Welcome to Don Bosco - General Manager Michele und ihre Azubis

Welcome to Don Bosco – General Manager Michele und ihre Azubis

donbosco1

Auch wenn das Haus „nur“ 3 Sterne hat – der Service den die Schüler abliefern ist 5 Sterne wert. Man spürt an jeder Stelle wie motiviert die Kids sind ihren Job gut zu machen und das alles mit einer so wahnsinnigen Freundlichkeit, dass Kelly und mir einfach ständig das Herz aufgegangen ist wenn wir die kleinen Fraggel beobachtet haben. Da wird jedes Glas hinter der Theke dreimal poliert und von zwei Mitschülern nochmal begutachtet bevor es ins Regal gestellt wird, eine Hand liegt beim servieren selbstverständlich auf dem Rücken (auch wenn das Tablett vielleicht noch etwas wackelt) und der Tisch wird millimeter genau eingedeckt.

Wer steckt hinter diesem einmaligen Projekt und wer ist eigentlich dieser ominöse Don Bosco?

Don Bosco himself auf dem hoteleigenen Shuttlebus

Don Bosco himself auf dem hoteleigenen Shuttlebus

Die „Don Bosco Foundation Cambodia“ (DBFC) gibt es seit den 1980er Jahren und entstand in den Flüchtlingslagern der Khmer in Thailand. DBFC ist eine gemeinnützige, regierungsunabhängige Organisation, die sich für junge Menschen aus armen Verhältnissen einsetzt und ihnen eine praxisorientierte Ausbildung ermöglicht. Die jungen Männer und Frauen kommen aus ganz unterschiedlichen Situationen – viele kommen aus Familien in denen die Eltern auf einer Farm arbeiten und so kaum Geld haben, um für sich und die vielen Kinder zu sorgen, einige sind verwaist und wieder andere sind Straßenkinder.

„The works of DBFC are not religious oriented. They are dedicated to the improvement of children, young people and women from poverty, regardless of religion or any other affiliation.“

Die Technical School (TS) in Sihanoukville wurde 1997 als erste süd-kambodschanische Don Bosco Einrichtung eröffnet. Sie umfasst ca. 500 Schüler, die in sechs Bereiche eingeteilt werden– Elektronik, Automechanik, Schweißen, Industriemechanik, Soziale Kommunikation & Journalismus und Sekretärin. Jeder Bereich hat seinen eigenen Workshop, in dem die SchülerInnen praxisorientiertes Arbeiten lernen können. Er wird von einem Manager geleitet, der die Aufsicht über die jeweilige Abteilung hat.

Die Hotelschule wurde 2007  auf dem Gelände der Technical School eröffnet und umfasst alle Bereiche die ein Hotelbetrieb mit sich bringt.

Und wer es ganz genau wissen will, findet hier noch die Wikipedia Infos über den Gründer aller weltweiten Don Bosco Foundations  Johannes Bosco himself.

Das Hotel und das Don Bosco Gelände liegt etwas außerhalb von Sihanoukville, Strand und Downtown sind aber nur 2 km entfernt und es gibt einen kostenlosen Shuttlebus der Dich mehrmals am Tag zu den Hotspots der Stadt fährt.

 

Sunset am Otres Beach an Gin Tonic

Sunset am Otres Beach an Gin Tonic

Sihanoukville downtownSihanoukville downtown

Die Zimmer sind riiiiesig und so sauber, dass man vom Boden essen könnte. Wie oben schon gesagt, ist die Hotelschule erst 2007 eröffnet worden und entsprechend top im Schuss. Für 20$ die Nacht bekommst Du neben einem kuscheligen Bettchen, einen Fernseher, Kühlschrank und Air-Con. Das Frühstück kostet 5$ pro Person und es gibt ECHTEN Kaffee! Nach Wochen mit Nescafe Ersatzprodukten der Himmel!

donbosco2

Ein Blick in die Hotelküche, upcoming Küchenprofis in Aktion

Ein Blick in die Hotelküche, upcoming Küchenprofis in Aktion

Nicht entgehen lassen solltest Du Dir auch das Peanutbutter Eis im Restaurant des Hotels. Man munkelt es gäbe hier das beste Eis in ganz Südostasien – jeden Tag selbstgemacht aus der hauseigenen Eisküche. Um in den Genuss des kambodschianisch-italienischen Eispezialitäten zu kommen musst Du noch nicht einmal ins Hotel kommen. in Sihanoukville Downtown betreibt Don Bosco noch ein Eiscafe.

Uns ist das Don Bosco wie eine Oase vorgekommen und wir haben es genossen morgens in Ruhe ohne Trubel zu frühstücken oder einfach mal für ein paar Stunden ohne das obligatorische „wanna-buy-braclet-miss?“ am Pool zu liegen und zu lesen. Wir haben die Kids und diesen Ort der Ruhe so liebgewonnen, dass uns der Abschied nach 4 Tagen ziemlich schwer gefallen ist.

Wenn Du nach Sihanoukville kommst kann ich mir keinen Ort vorstellen an dem Deine Dollars besser investiert wären.

Kontakt:

Don Bosco Hotel School,
PO Box 9406, Group 13, Sangkat 4, OU 5,
Sihanoukville,
Sihanouk Province,
Cambodia

Website: http://www.donboscohotelschool.com

Tel: +855 34 934 478
Tel/Fax: +855 34 933 765
Mobile: +855 16 919834

 

 

Tweet it! Like it! Share it! Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail to someone

3 thoughts on “Hoteltipp: Die Don Bosco Hotel School in Sihanoukville, Kambodscha

  1. Manjeet
    31. Dezember 2013 at 18:10

    Und das Essen bein Apollo und Sandan oder beste Don Bosco Eis nicht vergessen!
    Gruß
    Manjeet

  2. 2. Januar 2014 at 14:20

    Liebe Sarah, herzlichen Gruß aus Deiner Heimatstadt (obwohl ich grade in meinem Bonner Büro sitze). Ich habe durch Holger P. den Link zu diesem Artikel bekommen und wollte mich in meiner Eigenschaft als Pressesprecherin der Don Bosco Mission dafür ganz herzlich bedanken. Von Bonn aus unterstützen wir die Don Bosco Projekte auf der ganzen Welt und die Hotelschule ist eine davon. In der Tat kann die Schule weitere Gäste gut gebrauchen, die nicht-Strandlage macht es relativ schwierig, sonnenhungrige Europäer dorthin zu locken. Daher vielen lieben Dank für Deine gute Empfehlung!
    Als Privatperson habe ich schon häufiger auf anderen Blogs über Dich gelesen und hab jetzt endlich auf meinen Bloglovin-Follow Button gedrückt. Ich freu mich auf weitere spannende Reiseberichte (auch ohne Don Boscobezug)

    Viele Grüße
    Ulla Fricke

    1. 5. Januar 2014 at 19:06

      Liebe Ulla, vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich, dass Dir der Artikel gefällt! Wir haben schon wieder Sehnsucht nach unserer kleinen Don Bosco Oase in Sihanoukville:) liebe Grüße in die Heimat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.